Philip Gourevitch

Philip Gourevitch, geboren 1961 in Philadelphia, ist Redakteur der Paris Review und langjähriger Autor des New Yorker. Mit seinem Buch über den Völkermord in Ruanda erregte er 1998 großes Aufsehen und gewann zahlreiche Preise.

Philip Gourevitch

Awards

1999 Guardian First Book Award

1998 National Book Critics Circle Award

1998 Los Angeles Times Book Award

1998 George K. Polk Award for Foreign Reporting

1998 PEN Martha Algrand Award for First Nonfiction

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag sind erschienen
2009 Die Geschichte von Abu Ghraib. Aus dem Amerikanischen von Hans Günter Holl. Zusammen mit Errol Morris

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1999 Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir morgen mit unseren Familien umgebracht werden: Berichte aus Ruanda
2004 Auf Eis gelegt. Ein vergessener Doppelmord in New York