Peter Rosei

Peter Rosei, geb. 1946 in Wien, lebt in Wien und auf Reisen. Seit Anfang der 70er Jahre hat er ein umfangreiches literarischers Werk vorgelegt. das in viele Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet wurde. 2000 ist Liebe & Tod im Deuticke Verlag erschienen.

Peter Rosei

Awards

Bibliographie

Im Deuticke Verlag ist erschienen
2000 Liebe & Tod

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1972 Landstriche
1973 Bei schwebendem Verfahren
1974 Wege
1975 Entwurf für eine Welt ohne Menschen. Entwurf zu einer Reise ohne Ziel
1975 Klotz spricht mit seinem Anwalt
1976 Der Fluß der Gedanken durch den Kopf
1977 Wer war Edgar Allan?
1978 Nennt mich Tommy
1978 Von hier nach dort
1979 Alben
1970 Chronik der Versuche, ein Märchenerzähler zu werden
1979 Innenhof
1979 Regentagstheorie
1980 Das schnelle Glück
1981 Frühe Prosa
1981 Die Milchstraße
1982 Tage des Königs
1982 Versuch, die Natur zu kritisieren
1983 Reise ohne Ende
1984 Komödie
1985 Franz und ich
1985 15000 Seelen
1986 Die Wolken
1987 Der Aufstand
1988 Der Landschaftsbericht
1990 Die Schuldlosen
1990 Rebus
1991 Aus den Aufzeichnungsbüchern
1991 Der Mann, der sterben wollte samt einer Geschichte von früher
1992 Gespräche in Kanada (gemeinsam mit Wilhelm Schwarz)
1993 Fliegende Pfeile
1995 Beiträge zu einer Poesie in der Zukunft
1995 Persona
1997 Kurzer Regentag
1997 Verzauberung
1988 Naturverstrickt
1998 Viel früher
2000 St. Petersburg, Paris, Tokyo ...
2002 Album von der traurigen und glückstrahlenden Reise
2005 Wien Metropolis
2006 Die sog. Unsterblichkeit
2008 Österreichs Größe, Österreichs Stolz. Ideentheater
2009 Das große Töten