Mely Kiyak
© Jacqueline Illemann

Mely Kiyak

Mely Kiyak, geboren 1976, lebt in Berlin und veröffentlichte mehrere Bücher und Essays, Theaterstücke und andere Texte. Für Zeit Online schreibt sie die wöchentliche politische Kolumne „Kiyaks Deutschstunde“, für das Gorki Theater Berlin „Kiyaks Theater Kolumne“. 2011 erhielt sie den Theodor-Wolff-Preis. 2020 erschien bei Hanser ihr neues Werk Frausein, für das sie mit dem Kurt-Tucholsky-Preis 2021 ausgezeichnet wurde.

Bücher von Mely Kiyak
Frausein

Frausein

Mely Kiyak

„Ich bin eine Frau. Ich bin es gerne. Davon möchte ich erzählen.“ Was Frausein bedeutet, zeigt sich in jedem einzelnen Leben: Mely Kiyak erzählt von den Gesprächen über Weisheit und ...

Zum Buch
Alle Bücher von Mely Kiyak

Mely Kiyak

Awards