László Márton

László Márton, 1959 in Budapest geboren, studierte Literaturwissenschaft und Soziologie. Er übersetzte unter anderen Heinrich von Kleist, Goethe und Grillparzer ins Ungarische. Seit 1984 erscheinen Romane, Dramen und Essays; 1998/99 erhielt er ein DAAD-Stipendium in Berlin. Die wahre Geschichte des Jakob Wunschwitz ist 1999 bei Zsolnay erschienen. 2003 folgte der Roman Die schattige Hauptstraße.


Bücher von László Márton

Die schattige Hauptstraße

Die schattige Hauptstraße

László Márton

Ignác Halász hieß der Photograph der ungarischen Kleinstadt, die uns László Márton in seinem neuen Roman vorstellt. Seine Porträts von Menschen und Landschaften, die er in der ersten ...

Zum Buch

Die wahre Geschichte des Jacob Wunschwitz

Die wahre Geschichte des Jacob Wunschwitz

László Márton

In seinem beeindruckenden historischen Panorama führt Márton den Leser in das an der Neiße gelegene Städtchen Guben, das sich zu Beginn des 17. Jahrhunderts zu einem Handelszentrum innerhalb ...

Zum Buch

Alle Bücher von László Márton

László Márton

Presse


Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag sind erschienen
1999 Die wahre Geschichte des Jakob Wunschwitz. Roman. Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke
2003 Die schattige Hauptstraße. Roman. Aus dem Ungarischen von Agnes Relle