Klaus Kastberger

Klaus Kastberger, geb. 1963 in Gmunden, Literaturwissenschaftler und -kritiker. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek und Privatdozent an der Universität Wien. Zahlreiche Publikationen zur deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts. Konzeption von Literaturausstellungen und Veranstaltungen, Herausgeber der "Wiener Ausgabe" Ödön von Horváths (erscheint ab 2009). Bücher (u.a.): Reinschrift des Lebens. Friederike Mayröckers Reise durch die Nacht (2000); Im Assessment-Center. Sprache im Zeitalter von Coaching, Controlling und Monitoring (2006); Vom Eigensinn des Schreibens. Produktionsweisen moderner österreichischer Literatur (2007).


Bücher von Klaus Kastberger

Konrad Bayer: Texte, Bilder, Sounds

Konrad Bayer: Texte, Bilder, Sounds

Generationen von Lesern waren und sind von Bayers Literatur begeistert. Gemeinsam mit Friedrich Achleitner, H. C. Artmann, Gerhard Rühm und Oswald Wiener gehörte der Schriftsteller der ...

Zum Buch

Profile 20, Grundbücher der österreichischen Literatur. Zweite Lieferung

Profile 20, Grundbücher der österreichischen Literatur. Zweite Lieferung

Grundbücher, zweite Lieferung. Das sind erneut 25 zentrale Werke der Literatur in Österreich nach 1945, denen aufgrund ihres Themas oder ihrer Form eine exemplarische Stellung zukommt, oder ...

Zum Buch

Profile 16, Peter Handke

Profile 16, Peter Handke

Ausgangspunkt des Bandes ist die betonte Eigenständigkeit der Literatur von Peter Handke. Eine Art zu schreiben, die oft quer zur veröffentlichten Meinung steht und sich planvoll gegen äußere ...

Zum Buch

Alle Bücher von Klaus Kastberger

Klaus Kastberger

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag sind erschienen
1998 Profile 1. Der literarische Einfall. Über das Entstehen von Texten
2000 Profile 5. Schluß mit dem Abendland! Der lange Atem der österreichischen Avantgarde
2003 Profile 10. Die Teile und das Ganze. Bausteine der literarischen Moderne in Österreich
2004 Profile 10/Leseheft. Die Teile und das Ganze. Bausteine der literarischen Moderne in Österreich
2004 Profile 11. Die Dichter und das Denken. Wechselspiele zwischen Literatur und Philosophie
2007 Profile 14. Grundbücher der österreichischen Literatur
2008 Profile 8. Ödön von Horváth. Unendliche Dummheit - dumme Unendlichkeit. Mit einem Dossier "Geborgte Leben. Ödön von Horváth und der Film"
2009 Profile 16. Peter Handke. Freiheit des Schreibens - Ordnung der Schrift
2011 Profile 18. Mythos Bachmann. Zwischen Inszenierung und Selbstinszenierung
2015 Profile 22. Konrad Bayer: Texte, Bilder, Sounds (hrsg. gemeinsam mit Thomas Eder)