Johann Christian Günther

Johan Christian Günther, 1695 in Schweidnitz geboren, wurde 1715 von seinem Vater zum Medizinstudium nach Wittenberg geschickt. Doch der genial veranlagte, von Lebensdurst rastlos getriebene Jünglich fügte sich nicht in die strengen Pflichten ein. Er wurde vom Vater verstoßen und die Hand der Geliebten wurde ihm versagt. Er bewarb sich um eine Anstellung als Hofdichter Augusts des Starken in Dresden, was der Legende nach jedoch wegen "Trunkensein" beim Vordichten scheiterte. Weitere Versuche, eine Existenz zu gründen, schlugen fehl. Einsam und hilflos starb er 1723 in Jena an Schwindsucht.


Johann Christian Günther

Awards