Jack Kerouac

Jack Kerouac, geboren 1922 in Massachusetts, bildete zusammen mit Allen Ginsberg und William S. Burroughs, die er 1944/45 in New York kennenlernte, die Keimzelle der Beatgeneration. 1942 trat er der Handelsmarine bei. Zwischen 1947 und 1950 reiste er quer durch die USA. Bekannt wurde Kerouac mit dem Roman, den er nach den Erfahrungen dieser Reise schrieb: On the Road (dt.: Unterwegs), der 1957 erschien. Er starb 1969 in Saint Petersburg, Florida.


Bücher von Jack Kerouac

Und die Nilpferde kochten in ihren Becken

Und die Nilpferde kochten in ihren Becken

William S. Burroughs, Jack Kerouac

Eine Sensation: Die späteren Beat-Begründer William S. Burroughs und Jack Kerouac schrieben als junge Männer in New York gemeinsam einen Roman, der auch in den USA jahrzehntelang ...

Zum Buch

Alle Bücher von Jack Kerouac

Jack Kerouac

Awards

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag ist erschienen:
2010 William S. Burroughs / Jack Kerouac: Und die Nilpferde kochten in ihren Becken. Roman. (Original: And the hippos were boiled in their tanks 2008). Aus dem Englischen von Michael Kellner. Nagel & Kimche Verlag, Zürich.

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
1950 The Town and the City.
1959 Unterwegs. (Original On the Road 1957)
1963 Gammler, Zen und hohe Berge. (Original The Dharma Bums 1958)
1965 Tristessa. Original 1960) 1979 Bebop, Bars und weißes Pulver. (Original The Subterraneans 1958)
1978 Traum-Tagebuch. (Original Book of Dreams 1961)
1980 Maggie Cassidy. (Original 1959)
1981 Lonesome Traveller. (Original 1960)
1984 Big Sur. (Original 1962)