Ingeborg Gleichauf

© Eberhard Gleichauf

Ingeborg Gleichauf

Ingeborg Gleichauf wurde 1953 in Freiburg geboren, studierte Germanistik und Philosophie und promovierte über Ingeborg Bachmann. Sie veröffentlichte erfolgreiche Biographien, darunter Hannah Arendt (2000), Sein wie keine andere. Simone de Beauvoir (2007) und Denken aus Leidenschaft (2008). Zuletzt erschien bei Nagel und Kimche  Jetzt nicht die Wut verlieren. Max Frisch - eine Biografie (2010).


Bücher von Ingeborg Gleichauf

Jetzt nicht die Wut verlieren

Jetzt nicht die Wut verlieren

Ingeborg Gleichauf

Ein Stück Literaturgeschichte: Am 15. Mai 2011 wird Max Frischs 100. Geburtstag gefeiert. Sein Werk hat an Aktualität und Wichtigkeit nichts verloren: Kaum ein Schriftsteller im 20. Jahrhundert ...

Zum Buch

Alle Bücher von Ingeborg Gleichauf

Ingeborg Gleichauf

Awards

2010 Buch des Monats Dt. Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

2008 Österreichischer Kritikerpreis der Jury der jungen Leser

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag ist erschienen
2010 Jetzt nicht die Wut verlieren. Max Frisch – eine Biographie. Kinderbuch

 
Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
 
2000 Hannah Arendt. Biographie.
2003 Ich habe meinen Traum. Sieben Dichterinnen und ihre Lebensgeschichte
2003 Was für ein Schauspiel! Deutschsprachige Dramatikerinnen des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart
2005 Ich will verstehen. Geschichte der Philosophinnen. Illustriert von Peter Schössow
2006 Frauen können alles, aber was wollen sie? Die Frauenbewegung zwischen Abgesang und Erfolg / Annegret Brauch (Hg.). Beitr. von Ingeborg Gleichauf
2007 Sein wie keine andere. Simone de Beauvoir - Schriftstellerin und Philosophin
2008 Worte, mir nach! Acht Dichterinnen und ihr Leben.Mit Porträts von Peter Schössow
2009 Denken aus Leidenschaft. Acht Philosophinnen und ihr Leben
2009 Heimatkunde Schwarzwald