H.G. Wells

H. G. Wells wurde 1866 bei London geboren. Er studierte unter dem Darwinisten Th. H. Huxley Biologie, wurde Journalist und einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Sein Gesamtwerk umfasst etwa hundert Bände, von Schriften zur Biologie, Zeitgeschichten der Politik und Philosophie bis zu den Romanen und Erzählungen, welche seinen Weltruhm begründeten. Er starb 1946 in London.


Bücher von H.G. Wells

Die Riesen kommen!

Die Riesen kommen!

H.G. Wells

Bensington und Professor Redwoods haben einen Stoff, eine Götternahrung erfunden, die Riesenwachstum bewirkt. Die Lösung der Ernährungsprobleme ist in Sicht: wie nützlich sind doch ...

Zum Buch

Alle Bücher von H.G. Wells

H.G. Wells

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag sind erschienen
1972 Die Geschichte unserer Welt. Aus dem Englischen von Otto Mandl, Helene Maria Reiff, Erna Redtenbacher und Marta Züllig
1979 Das Kristall-Ei. Erzählungen. Aus dem Englischen von Lena Neumann, Gertrud J. Klett, Werner Kortwich, Utta Roy-Seifert und Ursula Spinner
1979 Die Riesen kommen. Aus dem Englischen von Felix Paul Greve
1980 Die ersten Menschen auf dem Mond. Roman. Aus dem Englischen von Werner von Grünau
1980 Die Zeitmaschine/Von kommenden Tagen. Zwei Romane. Aus dem Englischen von Alexandra Auer, Andreas Ch. Körbler, Liesl Nürenberger-Körbler und Annie Reney
1980 Der Apfel vom Baum der Erkenntnis. Erzählungen. Aus dem Englischen von Gertrud J. Klett, Lena Neumann, Reinhild Böhnke, Käthe Recheis, Liesl Nürenberger-Körbler und Andreas Ch. Körbler
1981 Mr. Blettsworthy auf der Insel Rampole. Roman. Aus dem Englischen von Helene Maria Reiff
1981 Tono-Bungay. Roman. Aus dem Englischen von Heinz von Sauter und Grit Zoller
1981 Der Traum. Roman. Aus dem Englischen von Otto Mandl, Helene Maria Reiff, Erna Redtenbacher und Edda Werfel
1982 Der Besuch. Roman. Aus dem Englischen von Hermann Fuchs
1982 Die Perle der Liebe. Erzählungen. Aus dem Englischen von Maria Grindling, Gertrud J. Klett und Lena Neumann
1982 Unsterbliches Feuer. Roman. Aus dem Englischen von Franziska Reiter
1983 Kinder der Sterne. Aus dem Englischen von Franziska Reiter
1983 Die offene Verschwörung. Essay. Aus dem Englischen von Blanche Mahlberg, Otto Mandl und Edda Werfel
1984 Wenn der Schläfer erwacht. Roman. Aus dem Englischen von Ida Koch-Loepringen
1985 Befreite Welt. Roman. Aus dem Englischen von Heinz von Sauter
1992 Kipps. Roman. Aus dem Englischen von Johann Wagner
1993 H. G. Wells Edition. Kassetten Edition
1993 Die Zeitmaschine/Kinder der Sterne
1993 Menschen, Göttern gleich. Roman. Aus dem Englischen von Paul von Sonnenthal und Otto Mandl
1993 Der Unsichtbare
1996 Die Insel des Dr. Moreau. Roman. Aus dem Englischen von Felix Paul Greve
2001 Elmar Schenkel: H.G. Wells. Der Prophet im Labyrinth