Heiner Link

Heiner Link (geb. 1960 in München, gest. 2002 ebenda) lebte als freier Schriftsteller in München. Seine Texte wurden in zahlreichen Zeitungen und Literaturzeitschriften veröffentlicht. Neben Beiträgen in Anthologien erschienen der Roman Hungerleider (1997), die Textsammlungen Trash-Piloten (1997) und Affen zeichnen nicht (1999) und der Gedichtband eine laus im uhrgehäuse (2001). Für seine Arbeiten erhielt er Stipendien und Auszeichnungen.

Heiner Link

Awards

1998 Jahresstipendium des Deutschen Literaturfonds

Bibliographie

Im Deuticke Verlag ist erschienen
2001 Alles auf Band oder Die Elfenkinder. Drama (gemeinsam mit Arno Geiger)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1997 Hungerleider. Roman
1997 Trash-Piloten. Textsammlungen
1999 Affen zeichnen nicht
2001 eine laus im uhrgehäuse, komische Gedichte
2002 Mein Jahrtausend
2003 Frl. Ursula. Roman