Graziella Hlawaty

Grazielle Hlawaty, geboren 1929 in Wien, verbrachte ihre Kindheit in Triest, die Schulzeit jedoch in Niederösterreich und Wien. In Wien studierte sie Theaterwissenschaft, brach aber schon bald ihr Studium ab und ging nach Schweden. Hier arbeitete sie als Restaurantkassiererin, um sich damit die Möglichkeit zu schaffen, als unabhängige Schriftstellerin zu arbeiten. Seit 1984 lebt Graziella Hlawaty als freie Autorin in Wien.


Bücher von Graziella Hlawaty

Die Stadt der Lieder

Die Stadt der Lieder

Graziella Hlawaty

In den Jahren 1956/57 hat Graziella Hlawaty diesen Roman geschrieben, der ihre persönlichen Erfahrungen in der Endphase des Zweiten Weltkriegs widerspiegelt. Die fünfzehnjährige Ilse durchlebt ...

Zum Buch

Alle Bücher von Graziella Hlawaty

Graziella Hlawaty

Awards

1991 Hörspielpreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

1990 Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

1987 Würdigungspreis des Landes Niederösterreich

1986 Bertelsmann Literaturpreis

1984 Preis des Theodor-Körner-Stiftungsfonds

1981 Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

1981 Förderungspreis des Wiener Kunstfonds

1979 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur

1978 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur

1977 Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

1976 Förderungspreis des Wiener Kunstfonds

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag ist erschienen
1995 Die Stadt der Lieder

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1995 Inseljahre
1996 Nordwind. Berichte von den Inseln
1999 Der schwedische Bumerang
2003 Auf Leben und Tod. Erzählungen