Gottfried Keller

© Zentralbibliothek Zürich

Gottfried Keller

Gottfried Keller (1819-1890) geboren und gestorben in Zürich, mit fünf Jahren vaterlos, mit fünfzehn von der Schule verwiesen, 1840-42 erfolgloser Landschaftsmaler in München, 1843 Beginn der schriftstellerischen und politischen Aktivität, 1848-55 mit Stipendien der Zürcher Regierung in Heidelberg und Berlin, 1861-75 Staatsschreiber des Kantons Zürich. Von Januar bis September 1886 erschien Martin Salander zuerst als Vorabdruck in der Deutschen Rundschau, bevor es im Dezember als Buch in fünf Auflagen herausgegeben wurde.  

Gottfried Keller

Awards

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag ist erschienen:
2003 Martin Salander. Roman. Mit einem Nachwort von Peter Bichsel. Kollektion Nagel & Kimche, herausgegeben von Peter von Matt.

Weitere Werke (Auswahl):
1853-55 Der grüne Heinrich. Roman (Erstfassung)
1856 Die Leute von Seldwyla. Teil 1
1872 Sieben Legenden
1873/74 Die Leute von Seldwyla. Teil 2
1879/80 Der grüne Heinrich. Roman (Endfassung)
1881 Das Sinngedicht. Novellenzyklus