Ernst Hinterberger

Ernst Hinterberger (1931-2012) lebte als freier Schriftsteller in Wien. Er schrieb zahlreiche Hör- und Fernsehspiele, darunter die Serien Ein echter Wiener geht nicht unter und Kaisermühlen Blues, sowie Krimis. 1974 erhielt er den Anton-Wildgans-Preis der Industrie. In den darauffolgenden Jahren wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Ernst Hinterberger

Awards

2007 Goldener Rathausmann der Stadt Wien

2003 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

2001 Wahl zum Ehrenkieberer

1996 Goldenes Verdienstkreuz der Stadt Wien

1995 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

1993 Goldene Romy der Kurier-TV-Star-Wahl

1974 Anton-Wildgans-Preis der Österreichischen Industrie

1971 Förderungspreis der Stadt Wien für Literatur

Bibliographie

Im Deuticke Verlag sind erschienen
1991 Das fehlende W. Ein Wiener Kriminalroman
1991 Und über uns die Heldenahnen. Ein Wiener Kriminalroman
1993 Kleine Blumen. Ein Wiener Kriminalroman
1994 Jogging. Ein Wiener Kriminalroman
1994 Kaisermühlen Blues. Ein Wiener Kriminalroman
1995 Mundl. Ein echter Wiener geht nicht unter
1995 Was war, wird immer sein. Ein Wiener Kriminalroman
1996 Kleine Leute. Roman einer Zeit und einer Familie
1997 Mundlsprüche
1997 Kaisermühlen-Schmäh
1997 Zahltag in Kaisermühlen. Ein Wiener Kriminalroman
1998 Die dunkle Seite. Inspektor Trautmann ermittelt. Kriminalroman

Weitere Veröffentlichungen (Auwahl)
1965 Beweisaufnahme. Roman
1966 Salz der Erde. Roman
1975 Wer fragt nach uns. Geschichten
1977 Das Abbruchhaus. Roman
1988 Superzwölfer. Kriminalroman
1992 Und über uns die Heldenahnen ... . Kriminalroman
1993 Alleingang. Kriminalroman
2002 Ein Abschied. Lebenserinnerungen