Emil Tode

Emil Tode, geboren 1962 in Tallinn, studierte Biologie und war Lehrer an einer Dorfschule. 1993/94, während eines Aufenthalts in Paris, entstand Grenzland, sein erstes Prosabuch, das Aufsehen erregte und mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Bis dahin hatte er drei Gedichtbände veröffentlicht und zeitgenössische Literatur ins Estnische übersetzt.

Emil Tode

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag ist erschienen
1997 Grenzland. Roman. Aus dem Estnischen von Horst Bernhard