Astrid Geisler

© Copyright: Privat / Carl Hanser Verlag

Astrid Geisler

Astrid Geisler, geboren 1974 in Gießen, ist Reporterin der tageszeitung (taz) in Berlin. Sie hat Politik- und Kommunikationswissenschaften in München und Paris studiert und als Norddeutschland-Korrespondentin der Nachrichtenagentur Agence-France Presse (AFP) in Hamburg gearbeitet. Für ihre Reportagen über die rechtsextreme Szene in Deutschland erhielt sie unter anderem ein Stipendium des „Netzwerks Recherche“, den Medienpreis Mecklenburg-Vorpommern und den Theodor-Wolff-Preis. Im Carl Hanser Verlag ist erschienen: Heile Welten. Rechter Alltag in Deutschland. Gemeinsam mit Christoph Schultheis (2011).  

Astrid Geisler

Awards

2007 Theodor-Wolff-Preis

2006 Medienpreis Mecklenburg-Vorpommern

2005 Stipendium des „Netzwerks Recherche“

2003 Nachwuchs-Reportage-Preis Ostenergie (Vattenfall)

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag ist erschienen:

2011 Heile Welten. Rechter Alltag in Deutschland. Gemeinsam mit Christoph Schultheis