Arno Geiger
© Heribert Corn

Arno Geiger

Arno Geiger, 1968 geboren, lebt in Wolfurt und Wien. Sein Werk erscheint bei Hanser, zuletzt Alles über Sally (Roman, 2010), Der alte König in seinem Exil (2011), Grenzgehen (Drei Reden, 2011), Selbstporträt mit Flusspferd (Roman, 2015) und Unter der Drachenwand (Roman, 2018). Er erhielt u. a. den Deutschen Buchpreis (2005), den Hebel-Preis (2008), den Hölderlin-Preis (2011), den Literaturpreis der Adenauer-Stiftung (2011), den Alemannischen Literaturpreis (2017), den Joseph-Breitbach-Preis (2018) und den Bremer Literaturpreis (2019).  

Bücher von Arno Geiger
Der Hahnenschrei. Drei Reden

Der Hahnenschrei. Drei Reden

Arno Geiger

"Mitten im Schreiben lerne ich, wie ich leben muss." - Arno Geiger über sein Leben, sein Schreiben und seine Romane

„Beim Schreiben nehme ich meine Figuren als das an, was sie ...

Zum Buch
Unter der Drachenwand

Unter der Drachenwand

Arno Geiger

Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm ...

Zum Buch
Selbstporträt mit Flusspferd

Selbstporträt mit Flusspferd

Arno Geiger

Wie fühlt es sich an, heute jung zu sein? Arno Geiger erzählt von Julian, einem Studenten der Veterinärmedizin, der seine erste Trennung erlebt und erstaunt ist, wie viel Unordnung so eine ...

Zum Buch
Grenzgehen

Grenzgehen

Arno Geiger

Seit dem großen Erfolg von "Es geht uns gut" bei Publikum und Kritik ist Arno Geiger einer der angesehensten Gegenwartsautoren. Der Autor aus Österreich wurde für sein Werk mehrfach ...

Zum Buch
Der alte König in seinem Exil

Der alte König in seinem Exil

Arno Geiger

Arno Geiger hat ein tief berührendes Buch über seinen Vater geschrieben, der trotz seiner Alzheimerkrankheit mit Vitalität, Witz und Klugheit beeindruckt. Die Krankheit löst langsam seine ...

Zum Buch
Alles über Sally

Alles über Sally

Arno Geiger

Alfred und Sally sind schon reichlich lange verheiratet. Das Leben geht seinen Gang, allzu ruhig, wenn man Sally fragt. Als Einbrecher ihr Vorstadthaus in Wien heimsuchen, ist plötzlich nicht ...

Zum Buch
Anna nicht vergessen

Anna nicht vergessen

Arno Geiger

Lukas nimmt Abschied von Berlin. Dort ist einiges schiefgelaufen, und so verbringt er auch die letzte Nacht vor der Rückkehr nach Wien auf der Gästecouch einer todmüden Kellnerin. Am Morgen ...

Zum Buch
Alle Bücher von Arno Geiger

Arno Geiger

Termine

Arno Geiger: "Unter der Drachenwand". Im Rahmen von "Stuttgart liest ein Buch". Eröffnungsveranstaltung. Moderation: Wolfgang Tischer

Stuttgart
Hospitalhof Stuttgart,
Büchsenstraße 33,
70174 Stuttgart

Arno Geiger: "Unter der Drachenwand". Im Rahmen von "Stuttgart liest ein Buch". Im Gespräch bei SWR1 Leute

Stuttgart
SWR,
Neckarstr. 230,
70190 Stuttgart

Arno Geiger: "Unter der Drachenwand". Im Rahmen von "Stuttgart liest ein Buch". Im Gespräch mit Aris Fioretos

Stuttgart
Literaturhaus Stuttgart,
Breitscheidstraße 4,
70174 Stuttgart

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Presse

"Der Österreicher Arno Geiger ist ein unzeitgemäßer Schriftsteller. Seine Romane haben kein wiederkehrendes Thema, als Autor schlängelt sich Geiger an allen einfachen Zuordnungen vorbei. Kein Markenzeichen, nichts Auftrumpfendes umgibt ihn. Wenn er einen neuen Roman veröffentlicht, heißt es nicht: Hast du schon den neuen Geiger gelesen? Sondern: Es gibt da dieses Buch, das ist großartig, das musst du lesen. Seine Helden sind, Menschen, die zum Helden eigentlich nicht taugen … Wovon Geiger auch erzählt, er tut das in einem einfühlsamen und völlig unsentimentalen klaren Stil." Claudia Voigt, Literatur Spiegel, Dezember 2018

Awards

2019 Bremer Literaturpreis

2018 Joseph-Breitbach-Preis

2017 FDA Literaturpreis

2017 Alemannischer Literaturpreis

2011 Ehrenpreis des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands

2011 Johann Beer-Literaturpreis der Deutschen Bank und der Ärztekammer für Oberösterreich

2011 Anton-Wildgans-Preis der Österreichischen Industrie

2011 Friedrich Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg

2011 Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

2011 Die zweite Realität

2010 Literaturpreis der Vorarlberger Buch- und Medienwirtschaft

2008 Johann-Peter-Hebel-Preis

2005 Deutscher Buchpreis

2005 Förderpreis zum Friedrich-Hölderlin-Preis Homburg

2001 Carl-Mayer-Drehbuchförderpreis

1999 Literaturstipendium

1998 Abraham-Woursell-Award

1994 Nachwuchsstipendium des österreichischen Bundesministeriums für Kunst

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag sind erschienen
1997 Kleine Schule des Karussellfahrens. Roman
1999 Irrlichterloh. Roman
2002 Schöne Freunde. Roman
2005 Es geht uns gut. Roman
2007 Anna nicht vergessen. Erzählungen
2010 Alles über Sally. Roman
2011 Der alte König in seinem Exil
2011 Grenzgehen. Drei Reden (Edition Akzente)
2015 Selbstporträt mit Flusspferd. Roman
2017 Unter der Drachenwand
2019 Der Hahnenschrei. Drei Reden (Edition Akzente) (ET 23.09.2019)

Im Deuticke Verlag ist erschienen
2001 Alles auf Band oder Die Elfenkinder. Drama (gemeinsam mit Heiner Link)