Andreas Reisinger

Andreas Reisinger, geb. 1969, studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Linz. In seiner Magisterarbeit Unterm Rad beschäftigte er sich mit den Arbeitsbedingungen im internationalen Straßengüterverkehr. Er ist Leiter eines psychosozialen Projekts zur Betreuung von Berufskraftfahrern nach Unfällen und seit 1990 immer wieder selbst als Fernfahrer tätig. In Zusammenarbeit mit Else Rieger ist 2004 das Schwarzbuch Straße. Die subventionierte Transportlawine im Deuticke Verlag erschienen.

Andreas Reisinger

Awards

Bibliographie

Im Deuticke Verlag ist erschienen
2002 Schwarzbuch Straße. Die moderne Sklaverei im Gütertransportgewerbe
2004 Schwarzbuch Straße. Die subventionierte Transportlawine