Alfred Bodenheimer

© Ayse Yavas

Alfred Bodenheimer

Alfred Bodenheimer, geboren 1965 in Basel, erhielt eine traditionelle jüdische Ausbildung und betrieb Talmudstudien in Israel und den USA. In Basel studierte er Germanistik und Geschichte und promovierte 1993 mit einer Arbeit über die Emigration von Else Lasker-Schüler nach Palästina. Nach Forschungs- und Lehrtätigkeiten in Israel und an der Universität Luzern und einer Habilitation an der Universität Genf kam er 2003 als Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an die Universität Basel zurück. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Publikationen, darunter Studien über Moses und den Ewigen Juden, jüdische Narrative und Traditionsvermittlung.


Bücher von Alfred Bodenheimer

Ihr sollt den Fremden lieben

Ihr sollt den Fremden lieben

Alfred Bodenheimer

Rabbi Klein ist Gast in einer Fernsehshow. Ausgerechnet in seinen Armen stirbt wenig später der Moderator. Lejser Morgenroth, der eifersüchtige Freund des Toten, war am Tatort und hat ein ...

Zum Buch

Der Messias kommt nicht

Der Messias kommt nicht

Alfred Bodenheimer

Was als Sabbatical Gabriel Kleins an der Universität Basel harmlos beginnt, wird zur Ermittlung in einem rätselhaften Mordfall. Das Opfer, ein erfolgreicher Anwalt, Jude und zudem ...

Zum Buch

Das Ende vom Lied

Das Ende vom Lied

Alfred Bodenheimer

Als im Bahnhof Zürich-Enge eine Frau vom Zug überfahren wird, ahnt Rabbi Klein, dass es weder Selbstmord noch ein Unfall war. Er hat die Tote gut gekannt. Carmen Singer war ein aktives Mitglied ...

Zum Buch

Alle Bücher von Alfred Bodenheimer

Alfred Bodenheimer

Termine

Alfred Bodenheimer: "Ihr sollt den Fremden lieben". Moderation: Susanne Kundmüller

Sankt Augustin
Hochschul- und Kreisbibliothek der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg,
Grantham-Allee 20,
53757 Sankt Augustin

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Presse

"Alfred Bodenheimers Mordgeschichten verhandeln auf kleinem Raum die großen Fragen des Daseins." Claudia Mäder, Neue Zürcher Zeitung, 01.07.15

Awards

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag ist erschienen:
2014 Kains Opfer. Kriminaloman
2015 Das Ende vom Lied. Ein Fall für Rabbi Klein
2016 Der Messias kommt nicht. Rabbi Kleins dritter Fall
2017 Ihr sollt den Fremden lieben. Rabbi Kleins vierter Fall (ET: 24.07.2017)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
2012 Ungebrochen gebrochen. Über jüdische Narrative und Traditionsbildung
2012 "Nicht irgendein anonymer Verein ..." Eine Geschichte der Israelischen Cultusgemeinde Zürich (Hg.)
2012 Haut ab! Die Juden in der Beschneidungsdebatte