Nagel & Kimche


Das Buch meiner Mutter

Das Buch meiner Mutter

Albert Cohen

Ein Zeugnis der verlorenen Liebe: Im Alter von 59 Jahren erinnert sich Albert Cohen in einem Brief an seine Mutter, die während des Krieges im besetzten Frankreich starb. Es sind Erinnerungen voller Innigkeit, aber auch in Reue darüber, die ...

Zum Buch

Die Hälfte von allem

Die Hälfte von allem

Carlos Zanón

Barcelona von unten: Ein Trio von Desesperados, kleine Fische, denen der Mut zum großen Verbrechen fehlt, späht in Stundenhotels Pärchen nach – und bittet dann mit entsprechenden Beweisen zur Kasse. Bis sie an Max geraten, dem sich mit dem ...

Zum Buch

Helium und Katzengold

Helium und Katzengold

Florian Werner

Auf der Erde gibt es 92 Elemente. Florian Werner hat jedem davon einen Text gewidmet und dabei dessen Eigenschaften aufgegriffen; Kurzgeschichten, die in den Naturwissenschaften – Chemie und Physik – genauso zu Hause sind wie in der ...

Zum Buch

Kastelau

Kastelau

Charles Lewinsky

Winter 1944. Die bayerischen Alpen sind trotz Krieg – noch – eine friedliche Gegend. Ein Filmteam der UFA setzt alles daran, sich dorthin abzusetzen. Unter einem Vorwand beschafft man sich den Auftrag für den vermeintlich kriegswichtigen ...

Zum Buch

Das Flirren am Horizont

Das Flirren am Horizont

Roland Buti

1976 herrscht Dürre in Europa, seit Wochen drückt eine wahnsinnige Hitze auf die Felder – eine Katastrophe für die Landwirtschaft. Den Hof der Sutters in der französischen Schweiz trifft es besonders hart: Der Bauer und Familienvater hat ...

Zum Buch

Kains Opfer

Kains Opfer

Alfred Bodenheimer

Als ein Mitglied seiner Gemeinde ermordet wird, ist Rabbi Klein bestürzt. Dann bittet ihn Kommissarin Bänziger von der Stadtpolizei Zürich um Übersetzung einiger hebräischer E-Mails des Toten. Da ahnt sie noch nicht, dass es mit Rabbi Klein ...

Zum Buch

Die Revolution des Mondes

Die Revolution des Mondes

Andrea Camilleri

Als 1677 in Sizilien der Vizekönig an Herzverfettung stirbt, reiben sich die Staatsräte die Hände: endlich sich nach Herzenslust bereichern! Doch sie haben nicht mit der jungen Witwe gerechnet, der unfassbar schönen Eleonora de Moura. ...

Zum Buch

Die Befragung der Zeit

Die Befragung der Zeit

Verena Stefan

1949 wird der Arzt Julius Brunner der gewerbsmäßigen Abtreibung angeklagt. Er hat es als seine Lebensaufgabe betrachtet, anderen Menschen zu helfen. Auch der jungen Kellnerin, die schwanger wurde von einem Mann, der längst mit einer anderen ...

Zum Buch

Werke in acht Bänden

Werke in acht Bänden

Hermann Burger, Simon Zumsteg

Hermann Burgers Sprachkunst hatte ein klares Ziel: dass der Boden unter dem Leser zu schwanken beginnt. Zum 25. Todestag des eigenständigsten und überraschungsstärksten Schriftstellers der Schweiz der jüngeren Zeit erscheinen seine Werke in ...

Zum Buch

Rauchsignale. Kindergedichte. Kirchberger Idyllen

Rauchsignale. Kindergedichte. Kirchberger Idyllen

Hermann Burger, Simon Zumsteg

Mit einundzwanzig Jahren debütierte Hermann Burger mit Gedichten in den Aargauer Blättern, im Alter von fünfundvierzig Jahren – ein Jahr vor seinem Tod – wurde sein Gedicht „Der Wasserfall von Badgastein“ in der Neuen Zürcher Zeitung ...

Zum Buch

Kurzgefasster Lebenslauf und andere frühe Prosa. Bork. Diabelli

Kurzgefasster Lebenslauf und andere frühe Prosa. Bork. Diabelli

Hermann Burger, Simon Zumsteg

„Exzentriker sind sie, Hermann Burgers Helden. Schon in seinem ersten Geschichtenbuch ‚Bork‘ (1970) begegnen wir ihnen, und erst recht im zweiten, ‚Diabelli‘ (1979), einem Glanzlicht moderner Erzählkunst. Vom einen zum andern ist’s ...

Zum Buch

Blankenburg. Unglaubliche Geschichten und andere späte Prosa. Der Schuss auf die Kanzel

Blankenburg. Unglaubliche Geschichten und andere späte Prosa. Der Schuss auf die Kanzel

Hermann Burger, Simon Zumsteg

Die in den letzten Jahren seines Lebens erschienenen Prosabände zeigen Hermann Burger, einen der bedeutendsten Schriftsteller der Schweiz, auf der Höhe seiner Erzählkunst. Wie in seinen frühen Erzählungen sind die Helden der Geschichten in ...

Zum Buch