Bücher A-Z


Die Angst vor dem Ansturm

Die Angst vor dem "Ansturm"

Simon Hadler

2015 sind elf Millionen Syrer auf der Flucht vor dem Krieg, vier Millionen suchen außerhalb ihres Landes Schutz. In Österreich steigt, wie in anderen EU-Ländern, die Zahl der Asylanträge. Der Staat lässt Flüchtlinge unter freiem Himmel ...

Zum Buch

Wunder – Christophers Universum

Wunder – Christophers Universum

Raquel J. Palacio

Ein weiteres Zusatzkapitel zum internationalen Bestseller "Wunder": Seit Christopher denken kann, ist August sein bester Freund. Dass Auggie anders aussieht als alle anderen, stört ihn nicht. Viel wichtiger ist ihre gemeinsame Faszination für ...

Zum Buch

Der Karpfenstreit

Der Karpfenstreit

Daniel Glattauer, Michael Sowa

Wer zu Weihnachten nicht streitet, versäumt eine ideale Gelegenheit. Zu keiner anderen Zeit gibt es eine solche Bandbreite von Streitanlässen: Wer wird eingeladen, wer bekommt welches Geschenk, was wird gekocht und gesungen? Der ...

Zum Buch

Wieviel Globalisierung verträgt der Mensch?

Wieviel Globalisierung verträgt der Mensch?

Rüdiger Safranski

Wir erleben eine rapide Veränderung unserer Denk- und Lebensgewohnheiten und fühlen uns ihr gegenüber machtlos. "Das Denken selbst gerät in eine Globalisierungsfalle. Monoton dreht es sich im Kreis der beiden Grundfragen: Wie beherrscht man ...

Zum Buch

Wie mein Zuhause zu verschwinden begann

Wie mein Zuhause zu verschwinden begann

Eduardo Halfon

Eduardo Halfon ist zehn Jahre alt, als in Guatemala Anfang der 80er Jahre die Gewalt so eskaliert, dass seine Eltern beschließen, Lateinamerika zu verlassen und in die USA zu gehen. Es kommen das wohl letzte Treffen im Baumhaus von Oscar, eine ...

Zum Buch

Stürmische Jahre

Stürmische Jahre

Eveline Hasler

Thomas Mann mit Familie, Franz Werfel, Annemarie Schwarzenbach, Alma Mahler – berühmte Autoren fanden vor dem Krieg in Zürich zusammen, mittendrin das heute vergessene Ehepaar Ferdinand und Marianne Rieser. Ihrem Engagement war es zu ...

Zum Buch

Guter Mann im Mittelfeld

Guter Mann im Mittelfeld

Andrei Mihailescu

Bukarest 1980: Der Journalist Stefan Irimescu wird verhaftet, weil er kritische Leserbriefe nicht weiterleitete, um deren Verfasser zu schützen. Er landet im Gefängnis und wird im Namen des Kommunismus gefoltert und eingeschüchtert. Als er ...

Zum Buch

Die gestohlene Revolution

Die gestohlene Revolution

Samar Yazbek

2012 erregte Samar Yazbeks Syrien-Bericht "Schrei nach Freiheit" Aufsehen. Yazbek musste fliehen; seither kehrte sie mehrfach heimlich in ihre Heimat zurück und beobachtete, wie sehr sich die Revolution verändert hat: Vom friedlichen ...

Zum Buch

Aufbruch Schweiz!

Aufbruch Schweiz!

Tim Guldimann, Christoph Reichmuth, José Ribeaud

Jahrzehntelang hat Tim Guldimann als Unterhändler und Schweizer Botschafter in Konflikten vermittelt. Er ist kein Mann der leisen Töne und ist damit oft angeeckt, verfügt aber über enorme Erfahrung: Er war Vermittler im Ersten ...

Zum Buch

Zeit

Zeit

Rüdiger Safranski

Ein Buch über das Leben: Was macht die Zeit mit uns? Und was machen wir aus ihr? Rüdiger Safranski ermutigt uns, den Reichtum der Zeiterfahrung zurückzugewinnen. Jenseits der Uhren, die uns ein objektives Zeitmaß vorgaukeln, erleben wir die ...

Zum Buch

Der König bin ich

Der König bin ich

Hugo Horiot

Julien, vier Jahre alt, spricht nicht, mit niemandem. Er darf nichts preisgeben, vor allem nicht seinen Plan, zum eigenen Ursprung zurückzukehren, zurück in den Mutterleib, zurück in sein verlorenes Königreich. Die Welt der Gleichaltrigen ...

Zum Buch

36,9°

36,9°

Nora Bossong

Anton Stövers Ehe ist zerbrochen, seine Affären sind vorbei, als Wissenschaftler ist er in der Sackgasse. Er will in Rom über Antonio Gramsci, die prägende Gestalt des italienischen Kommunismus, forschen. Dort begegnet er einer jungen Frau, ...

Zum Buch