Bücher A-Z


Sind wir alle verrückt?

Sind wir alle verrückt?

Umberto Eco

Neueste Streichholzbriefe von Umberto Eco. Ob der große italienische Schriftsteller über den Verlust der Privatheit in den Zeiten sozialer Netzwerke philosophiert, zu einer produktiven Kritik des Internets aufruft, dem Einfluss islamischer ...

Zum Buch

Change is the only constant: Berenberg

Change is the only constant: Berenberg

Clarita Bernstorff, Hartwig Bernstorff, Emanuel Eckardt

Zum Buch

Der Märtyrer als Waffe

Der Märtyrer als Waffe

Joseph Croitoru

Selbstmordanschläge zählen zu den brutalsten Mitteln des modernen Krieges. Croitoru erklärt zum ersten Mal umfassend die geschichtlichen und kulturellen Hintergründe des Selbstmordattentats: von den Kamikaze-Einsätzen der Japaner bis zu den ...

Zum Buch

Der Euro

Der Euro

Hans-Werner Sinn

Von Anfang an sollte der Euro mehr sein als eine Währung: Er verkörpert den Wunsch nach Einheit und Frieden in Europa. Doch gut ein Jahrzehnt nach seiner Einführung geht ein tiefer Riss durch Europa. Im Süden bleibt die Arbeitslosigkeit ...

Zum Buch

Klar denken, klug handeln

Klar denken, klug handeln

Rolf Dobelli

Mit weit über einer Million Exemplaren allein im deutschsprachigen Raum gehören "Die Kunst des klaren Denkens" und "Die Kunst des klugen Handelns" zu den größten Bestsellern der letzten Jahre. Jetzt erscheinen beide Bücher erstmals in einem ...

Zum Buch

Jeder Mensch eine Menschheit

Jeder Mensch eine Menschheit

Navid Kermani, Martin Mosebach

Navid Kermani schrieb mit "Dein Name" einen der ungewöhnlichsten Romane unserer Zeit – alles, was es zu wissen gibt über sein Leben und das Leben überhaupt: die Geschichte seines Großvaters, der von Nahost nach Deutschland ging, die ...

Zum Buch

Erwachsenenspiele

Erwachsenenspiele

Günter Kunert

Günter Kunert beschreibt auf tragikomische Weise sein deutsches Leben. Als Kind erlebt er, wie die Familie der jüdischen Mutter in deutschen Konzentrationslagern umgebracht wird. Als junger Künstler muß er mit ansehen, wie aus den hohen ...

Zum Buch

Die Brücke über die Drina

Die Brücke über die Drina

Ivo Andric

Dieser monumentale historische Roman erschien 1945 und hat den Weltruhm von Ivo Andric begründet, der 1961 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Erzählt wird von einer Brücke, die bei Wischegrad, einer Stadt in Bosnien nahe der Grenze zu ...

Zum Buch

Nur der Wandel ist beständig: Berenberg

Nur der Wandel ist beständig: Berenberg

Clarita Bernstorff, Hartwig Bernstorff, Emanuel Eckardt

Wie schafft es ein Unternehmen, 425 Jahre alt zu werden? Die Entwicklung der ältesten Privatbank Deutschlands zeigt, dass Unternehmen neben dem Bewusstsein für die Tradition auch den Mut aufbringen müssen, sich zu wandeln und die ...

Zum Buch

Liebesbriefe sind keine Rechnungen

Liebesbriefe sind keine Rechnungen

Brigitte Schär

Wie immer im Leben beginnt alles ganz harmlos und wird dann doch kompliziert. Da ist zum Beispiel die Ratte, die eines Morgens im Brotkorb sitzt und eine sonderbare Freundschaft einleitet; oder der Mann, der von seiner Musikleidenschaft zu einer ...

Zum Buch

einschlafgeschichten

einschlafgeschichten

Friedrich Achleitner

Als Mitglied der legendären Wiener Gruppe zertrümmerte Friedrich Achleitner die Mythen der traditionellen Poesie, als Architekturkritiker warnte er vor Zerstörung und Spekulation, und als Architekturhistoriker katalogisiert er ganz ...

Zum Buch

Wir sehen uns am Ende der Welt

Wir sehen uns am Ende der Welt

Miek Zwamborn

Jens, der Wandergefährte und Freund der Erzählerin, ist spurlos verschwunden. Ein Rätsel, niemand weiß etwas. Sie sucht seine Lieblingsorte auf, wandert gemeinsam begangene Routen ab und stößt dabei auf die Arbeiten des bedeutenden ...

Zum Buch