Zsolnay/Deuticke


6 Uhr 41

6 Uhr 41

Jean-Philippe Blondel

Cécile hat das Wochenende bei den Eltern verbracht. Am Montagmorgen sitzt sie erschöpft im Frühzug und ärgert sich, dass sie nicht doch schon am Vorabend zurück zu Mann und Kind gereist ist. Der Platz neben ihr ist frei, ein Mann setzt ...

Zum Buch

Das Verbrechen

Das Verbrechen

Soren Sveistrup, David Hewson

An einem Pfahl der Mindelunden-Gedenkstätte in Kopenhagen wird die Leiche der Rechtsanwältin Anne Dragsholm gefunden. Bald darauf wird Myg Poulsen entdeckt, kopfunter hängend in einem Vereinsheim für Kriegsveteranen. Der an einen Rollstuhl ...

Zum Buch

Die Mafia in Prag

Die Mafia in Prag

Michal Viewegh

Der ehemalige Lobbyist Darek Balík wird als Kronzeuge von der Polizei bewacht. An wechselnden geheimen Orten versucht er sich Zeit und Angst mit Wein und Zeitungen zu vertreiben. Ohne Vorwarnung entzieht ihm der Innenminister den Zeugenschutz. ...

Zum Buch

Georg Trakl

Georg Trakl

Rüdiger Görner

Kurz nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs starb Georg Trakl in einem Militärspital an einer Überdosis Kokain. Ob der im Krieg traumatisierte Dichter Selbstmord beging, ist eines der Rätsel, die sein Leben und Werk umgeben. Rüdiger Görner ...

Zum Buch

Ins Dunkel hinein

Ins Dunkel hinein

Charles Frazier

Verstört, sprachlos, irgendwie zurückgeblieben – so kommen die Zwillinge Dolores und Frank bei Tante Luce an. Vermutlich waren sie dabei, als ihre Mutter starb, ermordet von Bud, einem brutalen Gelegenheitsgauner und ehemaligen ...

Zum Buch

Wiener Wunder

Wiener Wunder

Franzobel

Anonyme E-Mails bringen Falt Groschen, 45, Kommissar im Morddezernat der Wiener Polizei, üblicherweise nicht mehr aus der Ruhe. Erst als er erfährt, dass der Sportler und 400-Meter-Rekordhalter Edgar Wenninger wirklich in den Tod gestürzt ...

Zum Buch

Keiner war dabei

Keiner war dabei

Slavenka Drakulic

Die Verbrechen der Balkankriege und das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag: Wer sind die Täter und wie sind sie zu dem geworden was sie sind? Über Wochen und Monate hat Slavenka Drakulic die Verhandlungen sowohl vor dem Internationalen ...

Zum Buch

Später Ruhm

Später Ruhm

Arthur Schnitzler, Wilhelm Hemecker, David Österle

Späten Ruhm erfährt Eduard Saxberger in vorgerücktem Alter. Ein junger Mann sucht ihn auf und gibt sich als Leser jenes schmalen Bandes zu erkennen, mit dem Saxberger einst für Furore sorgte; der Verehrer lädt ihn in einen ...

Zum Buch

Die Erzählungen

Die Erzählungen

Albert Drach, Ingrid Cella, Alexandra Millner, Eva Schobel

Mit Ironie und steter Distanz thematisiert Albert Drach in seinen Erzählungen das Unmögliche und den Schrecken der Welt. "Ich aber hatte genug gesehen, um nicht mehr sterben zu wollen", schreibt er in "Lunz". Vor den Augen des Fünfjährigen ...

Zum Buch

Geld

Geld

Christian Felber

Geld ist ein Mittel zum Zweck. Es sollte uns dienen und uns das Leben erleichtern. Doch davon sind wir weit entfernt: Staatsschuldenkrise, Systembanken, Währungsspekulationen, Steueroasen – Geld beherrscht unser Leben. Christian Felber, der ...

Zum Buch

Ich

Ich

Konrad Paul Liessmann

Unsere Gegenwart ist von einem Widerspruch gekennzeichnet: Auf der einen Seite beklagen wir einen zunehmenden Egoismus: Das „Selbst“ muss verwirklicht werden, der Konkurrenzdruck lässt einem kaum eine andere Wahl, als die imaginären ...

Zum Buch

Otto Neurath

Otto Neurath

Günther Sandner

Otto Neurath war eines "der am meisten vernachlässigten Genies des 20. Jahrhunderts", so der amerikanische Kulturhistoriker William Johnston. Was und wer Otto Neurath (1882 bis 1945) wirklich war, das beantwortet der Historiker Günther Sandner ...

Zum Buch