Gedichte


Selbstporträt mit Bienenschwarm

Selbstporträt mit Bienenschwarm

Jan Wagner

Ein Auswahlband als Selbstporträt: Jan Wagner zeigt das Beste aus anderthalb Jahrzehnten poetischen Schaffens. Schon im Debütband mit dem hochfliegenden Titel "Probebohrung im Himmel" war all das da, was Jan Wagners Gedichte auszeichnet: ...

Zum Buch

Verteidigung der Poesie

Verteidigung der Poesie

Seamus Heaney

Inhaltsbeschreibung folgt

Zum Buch

Sämtliche Menschen

Sämtliche Menschen

Eugen Roth

Wie kein anderer hat Eugen Roth auf humorvolle Weise die Höhen und Tiefen der menschlichen Seele erkundet. Er nimmt die Schwächen aufs Korn und erweist sich in seinen Gedichten immer wieder als liebevoll-verständnisvoller Menschenkenner, dem ...

Zum Buch

Liebesleben

Liebesleben

Armin Senser

Eine Hommage an den Künstler Caravaggio und gleich daneben das lakonische Resümee: „Was soll’s. Liebe, eine Abhängigkeit wie andere auch …“ An Armin Sensers Gedichten faszinieren klassische Formen und poetische Tradition einerseits, ...

Zum Buch

Akzente 3 / 2015

Akzente 3 / 2015

Was ist das mit den Wörtern? Gibt es die Wörter oder gibt es nur das, was man erlebt hat? Sind sie immer im Kopf oder nur in den Momenten, in dem sie mit einem machen, was sie wollen? Sind es immer die gleichen Wörter? Oder gehen sie weg und ...

Zum Buch

Die Kunst an nichts zu glauben

Die Kunst an nichts zu glauben

Raoul Schrott

Nach über zehn Jahren der neue Gedichtband von Raoul Schrott: eine Feier der großen Kleinigkeiten des Lebens. Geschrieben in meisterlicher Leichtigkeit, ist „Die Kunst an nichts zu glauben“ ein Panorama des Allzumenschlichen. Die Gedichte ...

Zum Buch

Nach der Natur Sebald

Nach der Natur Sebald

W.G. Sebald

Matthias Grünewald, der berühmte Meister des Isenheimer Altars, der große Naturforscher Georg Wilhelm Steller von der Beringschen Alaska-Expedition und der Autor selbst – drei unterschiedliche Männer aus weit auseinanderliegenden ...

Zum Buch

Ich werde niemals schön genug sein, um mit dir schön sein zu können

Ich werde niemals schön genug sein, um mit dir schön sein zu können

Mira Gonzalez

So wild, lustig und traurig klingt sie also, die Gegenwart. Mira Gonzalez ist 24, ein Star der jungen amerikanischen Literaturszene und vor allem kompromisslos ehrlich. Ihre Gedichte explodieren vor verblüffenden Geständnissen und wundersamen ...

Zum Buch

Kolumbianischer Tango

Kolumbianischer Tango

Armin Senser

Wie kommt es, dass man in einem Land wie Kolumbien, wo das Militär den Alltag bestimmt, "Poesie mit Frieden verbindet, von der Poesie geradezu wie von einem Orakel oder Schamanen spricht und … davon ausgeht, dass Poesie Politik macht"? Dies ...

Zum Buch

Akzente 2 / 2015

Akzente 2 / 2015

Wer nach 1945 in Mitteleuropa zur Welt kam, für den war der Krieg ein Phantom. Er fand im Geschichtsbuch statt oder in den Nachrichten aus fernen Ländern. Und mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion legte sich auch die Angst vor einem neuen ...

Zum Buch

Akzente 1 / 2015

Akzente 1 / 2015

Die Literatur war schon immer ein guter Ort für Unmögliches. Und Schriftsteller haben die Möglichkeiten des Unmöglichen gern genutzt. Was macht unmögliche Texte aus, welche wurden nie gedruckt, welche sind unlesbar? In dem von Clemens Setz ...

Zum Buch

Entweder bin ich unsterblich

Entweder bin ich unsterblich

Anna Maria Carpi

Anna Maria Carpi, die vielfach ausgezeichnete Autorin aus Italien, schreibt vom gewöhnlichen Leben und seinen absurden Ritualen. In ihren Gedichten lauert eine heitere Verzweiflung: an Nicht-Orten wie Supermärkten oder Flughäfen, in den ...

Zum Buch