Michael Krüger, Quint Buchholz

Wer das Mondlicht fängt

Bilder und Gedichte
Erscheinungsdatum: 17.09.2001
Fester Einband, 128 Seiten
Durchgehend farbig illustriert

Preis: 17,90 € (D) / UVP 25,90 sFR (CH) / 18,40 € (A)

ISBN 978-3-7254-1213-6
Sanssouci

ibutton
Die Addthis-Buttons bieten Ihnen die Möglichkeit, Seiteninhalte zu drucken und/oder weiterzuempfehlen.
Für eine Empfehlung wählen Sie entweder den E-Mail-Button oder einen der Netzwerk-Buttons aus. Haben Sie einen Netzwerk-Button angeklickt, werden Sie anschließend aufgefordert, sich im jeweiligen Netzwerk anzumelden. Danach wird die Empfehlung an Ihr Nutzerprofil übermittelt, und Sie können die Seiteninhalte mit Ihren Freunden und Kollegen teilen.
Hinweise zum Datenschutz

"Nachts lassen wir den Himmel dichten", heißt es in einem Gedicht von Michael Krüger. Und genau das haben die beiden Autoren getan: Quint Buchholz' Bilder sind in ein Mondlicht getaucht, das von den schönsten und tiefsten Geheimnissen der Natur und der Menschen erzählt; und Michael Krügers Gedichte lassen sich von diesem Mond leiten wie von einem alten Bekannten, der die wachen Stunden der Nacht besser kennt als jeder andere.

Printausgaben

"Quint Buchholz schildert kleine bizarre Tagträume, die wie kurze, prägnante Verszeilen sind, und Michael Krüger hat solche Verse darunter geschrieben." Süddeutsche Zeitung, 8/9.12.01

"... wunderbare Harmonie zwischen Bild und Wort. Pure Poesie..." Karl Dedecius

"Eine wunderschöne Symphonie in Pastell ist das neue Bilderbuch des Münchner Malers Quint Buchholz geworden. "Wer das Mondlicht fängt" greift sprichwörtlich nach den Sternen und thematisiert in zauberhaften Bildern und ganz diesseitigen Bildbeschreibungen in Gedichtform von Michael Krüger den Himmel und den Mond..." Zeitpunkt (Kulturmagazin Leipzig), 12/01

Empfehlungen

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen:



Kommentieren Sie dieses Buch