Lars Gustafsson

Auszug aus Xanadu

Gedichte – übersetzt aus dem Schwedischen von Verena Reichel, Hans Magnus Enzensberger
Erscheinungsdatum: 25.08.2003
Fester Einband, 104 Seiten

Preis: 14,90 € (D) / UVP 21,90 sFR (CH) / 15,40 € (A)

ISBN 978-3-446-20364-8
Hanser Verlag

ibutton
Die Addthis-Buttons bieten Ihnen die Möglichkeit, Seiteninhalte zu drucken und/oder weiterzuempfehlen.
Für eine Empfehlung wählen Sie entweder den E-Mail-Button oder einen der Netzwerk-Buttons aus. Haben Sie einen Netzwerk-Button angeklickt, werden Sie anschließend aufgefordert, sich im jeweiligen Netzwerk anzumelden. Danach wird die Empfehlung an Ihr Nutzerprofil übermittelt, und Sie können die Seiteninhalte mit Ihren Freunden und Kollegen teilen.
Hinweise zum Datenschutz

Jedes Jahr Ende August pflegte Khubilai Khan von seinem Sommerschloss in Xanadu aufzubrechen. Auf einen Diwan hingestreckt, in einem Haus, das vier Elefanten trugen, ließ er sich nach Peking transportieren. Woran der Khan auf einer solchen Reise dachte? Vielleicht weilte er in Gedanken bei dem verflossenen Sommer. Auch Gustafsson ist in Xanadu gewesen und entführt uns in eine poetische Welt zwischen Gegenwart und Vergangenheit, Wirklichkeit und Reflexion.

Printausgaben

"Lars Gustafssons großartige Gedichte über Gott, Schweden, das Universum und den Nachmittag." Iris Radisch, Die Zeit, 11.12.03

"Dieses Leseglück kann sich ins Lebensglück fortsetzen...Mit diesem Band kann man, wenn alles schläft, einsam wachen in einer schönen stillen Nacht." Heinrich Detering, Literaturen, 12/03

"Ein ums andere Mal führt der schwedische Autor vor, wie genau er mit seinen freien Versen die Welt abtasten kann, um die fein geschwungenen Gebilde dann hinauf ins Tageslicht zu schicken...in den Gedichten wird das Knistern der Geistesgeschichte ebnso vernehmbar, wie der dumpfe Ton alter Gartenmesser." Nico Bleutge, Neue Zürcher Zeitung, 10.02.04

Empfehlungen

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen:



Kommentieren Sie dieses Buch