Libuse Moníková

Der Taumel

Roman
Erscheinungsdatum: 13.03.2000
Fester Einband, 196 Seiten

Preis: UVP 19,90 € (D) / UVP 27,90 sFR (CH) / 20,50 € (A)

ISBN 978-3-446-19849-4
Hanser Verlag

ibutton
Die Addthis-Buttons bieten Ihnen die Möglichkeit, Seiteninhalte zu drucken und/oder weiterzuempfehlen.
Für eine Empfehlung wählen Sie entweder den E-Mail-Button oder einen der Netzwerk-Buttons aus. Haben Sie einen Netzwerk-Button angeklickt, werden Sie anschließend aufgefordert, sich im jeweiligen Netzwerk anzumelden. Danach wird die Empfehlung an Ihr Nutzerprofil übermittelt, und Sie können die Seiteninhalte mit Ihren Freunden und Kollegen teilen.
Hinweise zum Datenschutz

Bis zum Ende arbeitete Libuse Moníková an dem Roman Der Taumel, der nun aus dem Nachlaß veröffentlicht wird. Noch einmal führt sie uns zurück in das Prag der siebziger Jahre, in die Zeit der Unterdrückung und Angst. Jakub Brandl, Professor der Kunstakademie, schwankt zwischen Resignation und Auflehnung, bedrängt von der Staatssicherheit und zugleich von der eigenen Krankheit. Ein Roman, der zu einer großen Metapher für den Zustand einer Gesellschaft wird, die versucht ihre schwankenden Mauern mit aller Gewalt zu verteidigen.

">Der Taumel< ist ein letztes Dokument in einer langen Reihe deutschsprachiger Weltliteratur aus Prag. [...] Das fehlende Ende des sprachlich anspruchsvollen Fragments verleiht der Geschichte den Charakter der Unendlichkeit: Wir wissen nicht, woher und wohin, aber wir folgen dankbar, soweit uns Libuse Monikova noch führen konnte."
Harald Loch, Rheinische Post, 30.03.00

">Der Taumel< ist ein Roman, der auf großartige Weise mit dieser Erfahrung der Diskontinuität umgeht, indem er eine Verkettung von Motiven schafft, nichst in den Vordergrund schiebt, nichts singulär erscheinen läßt."
Karin Röggla, Frankfurter Rundschau, 22.03.2000

Empfehlungen

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen:



Kommentieren Sie dieses Buch