Alle Bücher bei Zsolnay und Deuticke

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Autors.

1-20 von 95 Büchern « vorherige12345nächste »

  • Magdalena Sadlon

    Die wunderbaren Wege

    Roman
    In Magdalena Sadlons erstem Roman begegnen wir einem Enkel der Monarchie, einem Sohn des Dritten Reiches - einem Kind Österreichs. Wie die meisten Wiener stammt auch Jakob aus der Provinz. Seit ... Mehr über dieses Buch

  • Magdalena Sadlon

    Solange es schön ist

    Roman
    Johanna hasst das Alleinsein, und alles kommt immer heftig über sie - die Gefühle, die Männer und auch die Geschichten, die sie notfalls selber erfindet. Eine "Zeitbombe" sei sie, meint Frau ... Mehr über dieses Buch

  • Günther Sandner

    Otto Neurath

    Eine politische Biographie
    Otto Neurath war eines "der am meisten vernachlässigten Genies des 20. Jahrhunderts", so der amerikanische Kulturhistoriker William Johnston. Was und wer Otto Neurath (1882 bis 1945) wirklich ... Mehr über dieses Buch

  • Auch als eBook verfügbar
    Günther Sandner

    Otto Neurath

    Eine politische Biographie
    Otto Neurath war eines „der am meisten vernachlässigten Genies des 20. Jahrhunderts“, so der amerikanische Kulturhistoriker William Johnston. Was und wer Otto Neurath (1882 bis 1945) ... Mehr über dieses Buch

  • Martin Schenk

    Die Integrationslüge

    Antworten in einer hysterisch geführten Auseinandersetzung
    Kaum eine Debatte wird so emotional und unsachlich geführt wie die Frage der Integration von "Menschen mit Migrationshintergrund“. Die Autoren zeigen in ihrem fundierten und provokanten Buch: ... Mehr über dieses Buch

  • Martin Schenk

    Es reicht! Für alle!

    Wege aus der Armut
    Die SozialexpertInnen Martin Schenk und Michaela Moser machen in ihrem faktenreichen Plädoyer "Es reicht! Für alle!" deutlich, dass - selbst in Krisenzeiten - genug für alle da ist, dass Armut ... Mehr über dieses Buch

  • Auch als eBook verfügbar
    Martin Schenk

    Es reicht! Für alle!

    Wege aus der Armut
    Die SozialexpertInnen Martin Schenk und Michaela Moser machen in ihrem faktenreichen Plädoyer "Es reicht! Für alle!" deutlich, dass - selbst in Krisenzeiten - genug für alle da ist, dass Armut ... Mehr über dieses Buch

  • Elmar Schenkel

    H.G.Wells

    Der Prophet im Labyrinth
    Man kennt ihn als Autor der "Zeitmaschine", als Erfinder phantastischer Geschichten über Außerirdische, Unsichtbare und Mischwesen zwischen Tier und Mensch: Doch damit ist nur eine Seite von ... Mehr über dieses Buch

  • Berndt Schippler

    Schwarzbuch der Habsburger

    Die unrühmliche Geschichte eines Herrscherhauses
    Dieses Buch wird Kontroversen hervorrufen: Es trifft zum einen ins Herz der Geschichtsmythen, Verklärungen und Verkitschungen, zum anderen verweist es auf Versäumnisse der Historikerzunft. Das ... Mehr über dieses Buch

  • Evelyn Schlag

    Architektur einer Liebe

    Roman
    Der Erfolg scheint Vittoria Montis ständiger Begleiter zu sein, gewandt und polyglott weiß sich die fünfzigjährige Pariser Architektin jederzeit in bestem Licht zu präsentieren. Mit dem ... Mehr über dieses Buch

  • Evelyn Schlag

    Brauchst du den Schlaf dieser Nacht

    Gedichte
    Seit fast eineinhalb Jahrzehnten und mit vier Gedichtsammlungen zählt Evelyn Schlag zu den unüberhörbaren Stimmen der zeitgenössischen Lyrik. Unverrückbar im Zentrum ihrer Verse stehen die ... Mehr über dieses Buch

  • Evelyn Schlag

    Das L in Laura

    Roman
    Laura lernt David in Lissabon kennen. Beide sind Gäste eines internationalen Poesiefestivals, sie, die glücklich verheiratete Dichterin aus Österreich, er, der berühmte Schriftsteller aus ... Mehr über dieses Buch

  • Evelyn Schlag

    Die große Freiheit des Ferenc Puskás

    Roman
    Oktober 1956: Nahe der Grenze fallen Schüsse, Blut fließt. Schnell ist der Traum von der großen Freiheit in Ungarn vorbei. István Földesch flüchtet mit seiner Frau Etelka und dem Sohn ... Mehr über dieses Buch

  • Evelyn Schlag

    Sprache von einem anderen Holz

    Gedichte
    Evelyn Schlags Lyrik vermittelt den Eindruck, als buchstabierte sie immer wieder ein Wort: Liebe, wobei sie dessen fünf Buchstaben wie Töne behandelt, um aus ihnen das Lied vom Unaufhörlichen ... Mehr über dieses Buch

  • Eginald Schlattner

    Rote Handschuhe

    Roman
    Mit seinem Debütroman "Der geköpfte Hahn" hat der in Siebenbürgen lebende Eginald Schlattner Kritik wie Leser begeistert. In seinem zweiten Buch zeichnet er den Weg eines Menschen nach, der ... Mehr über dieses Buch

  • Thomas Schmidinger

    Zwischen Gottesstaat und Demokratie

    Handbuch des politischen Islam
    Fundamentalismus, Selbstmordattentäter, Hassprediger, Dschihad - Begriffe wie diese beherrschen die Reden wahlkämpfender Politiker wie die alltäglichen Diskussionen in den Medien. Zwischen ... Mehr über dieses Buch

  • Wendelin Schmidt-Dengler

    Nestroy

    Die Launen des Glückes
    Zum 200. Geburtstag des "ersten deutschen Satirikers" befasst sich Wendelin Schmidt-Dengler mit dem Werk Nestroys, das so viele Zäsuren der Geschichte überdauern konnte. Anhand von sechs ... Mehr über dieses Buch

  • Elio Schmitz

    Meine alte, unglückliche Familie Schmitz

    Elios Tagebuch und andere Zeugnisse
    Schmitz, das ist der eigentliche Name Italo Svevos. Das Tagebuch seines jüngeren Bruders Elio, das hier erstmals auf deutsch vorliegt, ist das einzige authentische Zeugnis der Kindheit und ... Mehr über dieses Buch

  • Franz Schuh

    Der Krückenkaktus

    Erinnerungen an die Liebe, die Kunst und den Tod
    Eine große Liebeserklärung an die Literatur ist das neue Buch des Essayisten und Schriftstellers Franz Schuh aus Österreich. Unabhängig von Moden und Genres stehen darin Erzählungen neben ... Mehr über dieses Buch

  • Franz Schuh

    Memoiren

    Ein Interview gegen mich selbst
    Franz Schuh ist Wiener und Philosoph, und seit er 2006 für sein Buch "Schwere Vorwürfe, schmutzige Wäsche" den Preis der Leipziger Buchmesse erhalten hat, wird er zusehends auch außerhalb von ... Mehr über dieses Buch

1-20 von 95 Büchern « vorherige12345nächste »

Nach oben