Logo

Wieder ein Jahr, abends am See

Silvio Huonder

In seinen Erzählungen zeigt sich Silvio Huonder als virtuoser Autor, mit einem bestechenden Talent, Spannung zu erzeugen. Nun sind seine besten - einige davon preisgekrönt oder verfilmt, die meisten bislang unveröffentlicht - in einem Band versammelt. Sie handeln vom Einbruch des Unheimlichen ins alltägliche Leben und von den gefährlichen Wendungen, die harmlose Ereignisse plötzlich nehmen können.


Über den Autor

Silvio Huonder

Silvio Huonder

Silvio Huonder, geboren 1954 in Chur, absolvierte ein Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz, es folgten Regie-Arbeiten in Österreich und der Schweiz. 1990-1994 Studium an der Hochschule der Künste in ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Silvio Huonder

Alle Bücher von Silvio Huonder

Weitere Empfehlungen für Sie

Wieder ein Jahr, abends am See

Presse

"Kleine inspirierende Kunstwerke, spannend, stimmig und mit einem erfrischenden Blick auf die Gesellschaft samt ihrer Anomalien." Eva-Maria Lindner, Süddeutsche Zeitung, 27.03.08

"Mit erstaunlicher Leichtigkeit leistet Silvio Huonder Geschichte um Geschichte eben diese selbstauferlegte Anstrengung. Mit klaren, kurzen Strichen arrangiert er das Überraschende bis Ungeheuerliche um seine Hauptfigur herum, um dann deren Erleben mit der Kamera über eine kurze Zeitspanne hinweg zu begleiten. In jeder Kurzgeschichte ist die Dramatik schlüssig entwickelt, und über den gesamten Erzählband hinweg überzeugt Huonders Varietät in der szenischen Gestaltung." Sibylle Birrer, Neue Zürcher Zeitung, 12.06.08

"14 Kurzgeschichten, die zweifellos zum Besten und Berührendsten zählen, was in den letzten Jahren an deutschsprachiger Kurzprosa erschienen ist. Meisterhaft." Peter Henning, Zeit Online, 15.04.08

"Psychologisch feine, präzise Schilderungen. Hier kann schriftstellerisches Handwerk, gepaart mit Witz, bewundert werden." Hardy Ruoss, Café Littéraire der Stadtbibliothek Olten, 21.08.08

"Huonder, der seit 1997, seit dem Durchbruch mit dem Roman Adalina, immer wieder bemerkenswerte Texte vorgelegt hat, ist inzwischen ein absolut stilsicherer, virtuoser Könner, bei dem jedes Wort sitzt und der ohne "Füller" auskommt." Charles Linsmayer, Der Bund, 16.07.08

"Er bleibt sprachlich klar, ja beinahe nüchtern, und arbeitet stilistisch sehr genau. Professionell ist auch die spürbar filmorientierte Dramaturgie seiner Erzählungen. Huonder schreibt literarisches Bewusstseinskino. So treffsicher, dass man sich ertappt fühlt." Michaela Schmitz, Rheinischer Merkur, 13.03.08

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend