Unbesiegbar

Unbesiegbar

Eugen Sorg

Eugen Sorg und Nathan Beck reisten für ihre Reportagen in die Bürgerkriegsgebiete an den Rändern der westlichen Welt. Sorgs Berichte, begleitet von den eindrücklichen Bildern Becks, erzählen von Urszenen der Politik: vom tödlichen Konflikt zwischen jahrtausendealten Stammesgesellschaften, Verbrecherbanden und religiösen Erweckungsbewegungen auf der einen und modernem staatlichen Ordnungsanspruch auf der anderen Seite.


Über den Autor

Eugen Sorg

Eugen Sorg

Eugen Sorg, geboren 1949 in Zürich, arbeitete nach Studium und Promotion als Psychotherapeut, IKRK-Delegierter und seit 1992 als Journalist, zunächst viele Jahre für Das Magazin und von 2001 bis 2009 für Die Weltwoche. Heute ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Eugen Sorg

Alle Bücher von Eugen Sorg

Weitere Empfehlungen für Sie

Unbesiegbar

Presse

"Gute Reportagen sind so, wie man sie in diesem Buch zu lesen bekommt." Carl-Wilhelm Macke, Süddeutsche Zeitung, 20.11.07

"Die Texte leben durch feine Beobachtungen, aber mehr noch durch die Fetzen von scharfen Dialogen mit Drogenhändlern, korrupten Wachposten, Veteranen, Lehrerinnen, mit Menschen, die selten jemand fragt." Neue Zürcher Zeitung, 08.08.08

"Eugen Sorg und Nathan Beck versuchen die Welt unverstellt zu zeigen. Ihr Reportageband lässt die Leser erschrecken und staunen." David Signer, Weltwoche, 13.09.07

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend