Niemand wird zurückgelassen

Niemand wird zurückgelassen

Rainer Domisch, Anne Klein

Wir brauchen ein Bildungssystem, das Kinder nicht frühzeitig sortiert, sondern möglichst lange optimal fördert. Wer gegen solche Reformen argumentiert, treibt die Spaltung der Gesellschaft weiter voran. In Finnland hat man das dreigliedrige Schulsystem bereits in den 70er Jahren abgeschafft. Statt Rankings durchzuführen, wird die Schule dort regelmäßig den Bedürfnissen der Schülerschaft angepasst. Rainer Domisch, der jahrelang den Reformprozess in Finnland mitgestaltet hat, berichtet aus der Praxis, wo längst funktioniert, was uns in Deutschland noch als Utopie erscheint. Ein Buch, das Lehrern, Eltern, Politik und Verwaltung Argumente für eine fruchtbare Bildungsdebatte liefert.


Über den Autor

Rainer Domisch

Rainer Domisch (1945 - 2011), ab 1979 maßgeblich am Reformprozess des finnischen Schulsystems beteiligt, war 2009 designierter hessischer Kultusminister und Vorsitzender der Expertenkomission "Zukunft der Erziehung und ...

Mehr über den Autor

Über den Autor

Anne Klein

Anne Klein

  Anne Klein, Erziehungs- und Politikwissenschaftlerin,Historikerin, forscht und lehrt am Institut für vergleichende Bildungsforschung der Universität Köln.

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Niemand wird zurückgelassen

Presse

"Das Buch ist in vielerlei Hinsicht ein Gewinn: Berichte aus dem finnischen Schulalltag zeigen, wie sowohl die Lehrer, aber auch die Schulbehören zuallererst die Bedürfnisse der Kinder auf- und ernst nehmen und danach Pläne machen sollten. " MDR Figaro, 12.06.12

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend