Logo

Nicht die ganze Wahrheit

Dirk Kurbjuweit

Der Privatdetektiv Arthur Koenen erhält einen schier unmöglichen Auftrag: Er soll herausfinden, ob der Vorsitzende einer großen Partei eine Affäre hat. Koenen hat Erfolg - und erfährt die Geschichte einer jungen Frau, die leidenschaftlich für ihre Überzeugungen und um eine hoffnungslose Liebe kämpft. Kurbjuweit ist ein fesselnder Roman gelungen über drei Menschen in einem Gespinst aus Sehnsucht, Lügen und der Angst vor Entdeckung.


Über den Autor

Dirk Kurbjuweit

Dirk Kurbjuweit

Dirk Kurbjuweit, 1962 in Wiesbaden geboren, war von 1990 bis 1999 Redakteur bei der ZEIT, dann Reporter beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel, für den er heute in Berlin als politischer Autor arbeitet. Wichtigste Preise: ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Dirk Kurbjuweit

Alle Bücher von Dirk Kurbjuweit

Weitere Empfehlungen für Sie

Nicht die ganze Wahrheit

Presse

"Kurbjuweit findet den treffenden Ton, und das Herz geht einem schneller beim Lesen. Dass dieses Buch, das die letzten Geheimnisse der Geheimnisträger enthüllen will, trotzdem ein ungemein diskretes, romantisches Buch geworden ist, liegt an der Liebe zu den Figuren, die er beschreibt. Wie er sich über die Jahre seiner professionellen Beobachtungswut des politischen Personals bewahrt hat, bleibt sein Geheimnis und seine große Kunst." Volker Weidermann, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 03.02.08

"Wer sich Literatur realitätsnah und gegenwartsgesättigt wünscht, straff erzählt und dabei vielschichtig, ist bei diesem hochintelligenten Erzähler richtig, der keinen hohen Ton anschlagen muss, um seine Kunstfertigkeit unter Beweis zu stellen. Solche Romane braucht das Land." Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.02.08

"Ein kluger, stilistisch brillanter Roman, der vordergründig die Treibhausatmosphäre der grossen Politik spiegelt und sich unmerklich in eine unsentimentale, gedankenreiche und federleichte Liebesgeschichte verwandelt." Rainer Moritz, Neue Zürcher Zeitung, 19.03.08

"So ungewöhnlich es sein mag, das Werk eines Kollegen zu erwähnen: 'Nicht die ganze Wahrheit' nimmt echte Helden unter die Lupe." Wolfgang Höbel, Der Spiegel, 26.02.08

"Hier leben die Figuren, hier stimmt der analytische Mehrwert, und der literarische stimmt auch." Elmar Krekeler, Die Welt, 15.03.08

"Vor allem mit der klugen, frechen und zugleich sehr verliebten Nachwuchspolitikerin ist Kurbjuweit hier eine literarisch eindrucksvolle Figur gelungen." Uwe Wittstock, Die Welt, 05.03.08

"Es ist ein dichtes - warum es nicht einfach mal so sagen - ein sehr schönes Buch." Jochen Jung, Die Zeit, 06.03.08

"Kurbjuweit schreibt schnell, zupackend, fast atemlos, immer um Präzision bemüht." Der Tagesspiegel, 25.02.08

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend