Mein Leben als Mann

Mein Leben als Mann

Philip Roth

Peter Tarnopol, ein begabter junger Schriftsteller, ist mit dem Proletarierkind Maureen verheiratet, die eigentlich seine Muse sein soll. Doch die Ehe beruht auf moralischer Erpressung, aus der sich Tarnopol auch nach dem Tod seiner Frau nicht befreien kann. Aus verzweifelten Empfindungen und ätzenden Wahrheiten, Akten von Schwäche, Zartgefühl und schockierender Grausamkeit hat Roth ein Tragödie geschaffen, in der es um sexuelle Not und Blindheit geht.


Über den Autor

Philip Roth

1998 erhielt Philip Roth für Amerikanisches Idyll den Pulitzerpreis. 1998 wurde ihm im Weißen Haus die National Medal of Arts verliehen, und 2001 erhielt er die höchste Auszeichnung der American Academy of Arts and Letters, die Gold ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Philip Roth

Alle Bücher von Philip Roth

Weitere Empfehlungen für Sie

Mein Leben als Mann

Presse

"'Mein Leben als Mann' lässt sich ohne Übertreibung als Schlüsselwerk bezeichnen. ... Für Neueinsteiger in den immer wieder faszinierenden erzählerischen Kosmos dieses Autors bietet sich 'Mein Leben als Mann' auf ideale Weise an." Matthias Wegener, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.08.90

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend