Eine Art zu leben

Eine Art zu leben

Peter Bieri

Die Würde ist das höchste Gut des Menschen. Doch was meinen wir eigentlich, wenn wir von Würde sprechen? Peter Bieris lang erwartetes neues Buch handelt von diesem zentralen Thema unseres Lebens. Mit einem einzigen Begriff ist die menschliche Würde nicht zu fassen. Bieri nähert sich ihr deshalb als Beobachter: An Beispielen aus dem Alltag und der Literatur entwickelt der Philosoph aus der Schweiz eine Vorstellung von Würde, die von unserem Umgang mit anderen und mit uns selbst abhängt. Würde, so stellt sich heraus, ist keine abstrakte Eigenschaft, sondern eine bestimmte Art zu leben. In wunderbar klarer Sprache entwickelt Bieri seine Philosophie: eine wahre Schule des Lebens.


Über den Autor

Peter Bieri

Peter Bieri

Peter Bieri, geboren 1944 in Bern, studierte Philosophie und Klassische Philologie und lehrte als Professor für Philosophie in Bielefeld, Marburg und an der Freien Universität Berlin. Im Carl Hanser Verlag ist ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Peter Bieri

Alle Bücher von Peter Bieri

Weitere Empfehlungen für Sie

Eine Art zu leben

Presse

"Peter Bieris differenziertes Werk über die menschliche Würde bietet Lesegenuss und ist eine Einladung zum selbstständigen Nachdenken." Klara Obermüller, Neue Zürcher Zeitung, 25.08.13

"Ein Lesevergnügen der tieferen Art." Hans Joas, Die Zeit, 26.09.13

"Peter Bieri hat eine Philosophie für Nichtakademiker geschrieben. In seinem neuen Buch spielt er verschiedene Würde-Erfahrungen im Alltag durch. Würde ist für Peter Bieri eine Lebensform und ein Versuch, respektvoll mit anderen und sich selber umzugehen." Dorothee Vögeli, Neue Zürcher Zeitung, 22.11.13

"Vor diesem Hintergrund zunehmender Überforderung und Engführung eines großen Rechtsprinzips wirkt das Buch von Peter Bieri über die Vielfalt menschlicher Würde geradezu befreiend." Otto Depenheuer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.10.13

"Bieris Buch verfehlt seine Wirkung nicht. 'Den Leser in seine Gedankengänge zu verwickeln und ihn zum Komplizen zu machen im leidenschaftlichen Versuch, Klarheit zu gewinnen', das gelingt ihm meisterlich." Otto Depenheuer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.10.13

"Ein wichtiges, ein schönes, ein lesenswertes Buch." Otto Depenheuer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.10.13

"Brillantes Stück Lebensphilosophie." Stephan Hebel, Frankfurter Rundschau, 18.12.13

Kommentare

Werner Mikus
16.12.2013

Peter Bieri, von Haus aus Philosoph (und Schweizer) ist für mich einer, der die Denke und "Psychologie" eines 21ten Jahrhunderts in sich hat. Zum aktuellen (ich nenn' es mal:) Neuro-Rummel bemerkte er auf eine, für den Philosophen unvergleichbar knappe Weise: "Es geht nie gut, wenn wir Fragen, die sich auf der EINEN Beschreibungsebene stellen, auf einer ANDEREN beantworten." Wow! Wie klar! Wie einfach gesprochen an diesem Ort! Hat dieses einfache Eingehen auf Probleme nicht auch schon etwas mit "Würde" zu tun?: Sollte man es tadeln, weil es so flappsig und irgendwie auch grob daherkommt, oder gehört es gelobt, weil's so genau und ohne jeden Schnörkel in der Sache ist (grüezi wohl frau stirnimaa). Peter Bieris Überlegungen zum Thema Würde (Titel des neuen Buches: "Eine Art zu leben") laden zu einem frischem (psychologischem) Denken ein. :)


Martin Pirklbauer
27.08.2013

Peter Bieri führt uns wieder vor Augen, dass Klarheit und Genauigkeit zutiefst menschlich sein können. Und es gelingt ihm - wie gewohnt - einem Begriff, der ausgehöhlt und unterlaufen zu sein scheint, erneut erlebbare Konturen zu verleihen. Das ist Balsam für die Seele.


Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend