Auf einer Reise nach Süden

Auf einer Reise nach Süden

August von Goethe, Andreas Beyer, Gabriele Radecke

Daß August von Goethe, der Sohn des großen Dichters, etwa im gleichen Lebensalter wie sein Vater nach Italien reiste, ist nahezu unbekannt. Auch er schrieb ein Reisetagebuch, das jedoch bisher nie publiziert wurde. Dabei ist es ein wunderbar zu lesender Text - und ein anrührendes Zeugnis über die Befindlichkeit eines jungen Intellektuellen, der sich der komplizierten Situation unter dem übermächtigen Vater durchaus bewußt ist, und der mit Witz und Humor seine Rolle immer wieder neu sucht

Über den Autor

August von Goethe

August von Goethe, geboren 1789, blieb das einzige überlebende Kind von Christiane Vulpius und Johann Wolfgang von Goethe. Jurastudium in Heidelberg und Jena. Ein Jahr nach dem Tod seiner Mutter Ehe mit Ottilie von Pogwisch, die ihm ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Auf einer Reise nach Süden

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend