Charles Lewinsky

Charles Lewinsky

Charles Lewinsky wurde 1946 in Zürich geboren. Er arbeitete als Dramaturg, Regisseur und Redaktor. Er schreibt Hörspiele, Romane und Theaterstücke und verfasste über 1000 TV-Shows und Drehbücher, etwa für den Film Ein ganz gewöhnlicher Jude, (Hauptdarsteller Ben Becker, ARD 2005). Für den Roman Johannistag wurde er mit dem Schillerpreis der Zürcher Kantonalbank ausgezeichnet. Sein Roman Melnitz wurde in zehn Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, u.a. in China als Bester deutscher Roman 2006 , in Frankreich als Bester ausländischer Roman 2008. Lewinskys Roman Gerron wurde 2011 für den Schweizer Buchpreis nominiert, der jüngste Roman Kastelau steht auf der Nominierungsliste für den Deutschen Buchpreis 2014.

ibutton
Die Addthis-Buttons bieten Ihnen die Möglichkeit, Seiteninhalte zu drucken und/oder weiterzuempfehlen.
Für eine Empfehlung wählen Sie entweder den E-Mail-Button oder einen der Netzwerk-Buttons aus. Haben Sie einen Netzwerk-Button angeklickt, werden Sie anschließend aufgefordert, sich im jeweiligen Netzwerk anzumelden. Danach wird die Empfehlung an Ihr Nutzerprofil übermittelt, und Sie können die Seiteninhalte mit Ihren Freunden und Kollegen teilen.
Hinweise zum Datenschutz

Lieferbare Titel von Charles Lewinsky

Alle lieferbaren Titel von Charles Lewinsky anzeigen

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag erschienen:
2006 Melnitz. Roman
2007 Johannistag. Roman. Neuausgabe
2007 (zusammen mit Jacob Stickelberger) Gipfelkonferänz. Monatslieder
2008 Zehnundeine Nacht
2009 Doppelpass. Ein Fortsetzungsroman
2010 Der Teufel in der Weihnachtsnacht. Neuausgabe 
2011 Gerron. Roman
2013 Schweizen. 24 Zukünfte
2014 Kastelau. Roman

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
1984 Hitler auf dem Rütli
1985 Galaktische Gartenzwerge und andere Sonntagsgeschichten
1991 Mattscheibe
1997 Die Talkshow
1995 Der jüdische Rabe (Hg.)
2005 Der A-Quotient. Theorie und Praxis des Lebens mit Arschlöchern
1997 Der Teufel in der Weihnachtsnacht
2005 Ein ganz gewöhnlicher Jude